Ergebnisse der Bürgerschaftswahl 2020 in Hamburg

Die Bürgerschaftswahl ist vorbei, die Ergebnisse sind ausgewertet. Wie zu erwarten, ist keiner der in meinem letzten Artikel vorgestellten Kandidat*innen dabei, da sie zu wenige Stimmen hatten. Allerdings möchten wir euch kurz die offiziellen Ergebnisse bekannt machen.

Die Wahlbeteiligung lag bei 63,0 %. Die SPD hat die Wahl mit 39,2 % gewonnen und dadurch 54 Sitze in der Bürgerschaft bekommen. Sie hat allerdings 6,4 % und damit vier Sitze verloren. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat 24,2 % erreicht, also 33 Sitze und damit 11,9 % Prozentpunkte dazugewonnen, was man mit einem Plus von 18 Sitzen deutlich sieht. Die CDU hat nur 11,2 % und damit 15 Sitze erreicht, liegt damit 4,7 % im Minus, weshalb sie auch weniger Sitze bekommen hat. Währenddessen hat DIE LINKE mit 9,1 % und 13 Sitzen ein Plus von 0,6 % geschafft und damit 2 Sitze mehr erreicht. Die AfD hat mit 5,3 %, also knapp über der 5-Prozent-Hürde, gerade noch 7 Sitze in der Bürgerschaft erwischt, liegt aber mit 0,8 % leicht im Minus, was einem Sitz weniger als in der vorherigen Bürgerschaft entspricht. Trotz des Thüringen-Eklats hat die FDP 4,9 % erreicht, was zwar unter der Wahlhürde liegt, allerdings hat es ihre Spitzenkandidatin Anna-Elisabeth von Treuenfels-Frowein mit Hilfe eines Direktmandates über die Wahlkreisliste – die roten Stimmzettel – im Wahlkreis Blankenese in die Bürgerschaft geschafft. Damit verliert die FDP ihre 8 Sitze; sie fährt ein Minus von 2,5 % gegenüber der letzten Bürgerschaftswahl von 2015 ein. Die restlichen Parteien, die alle unter der 5-Prozent-Hürde liegen, erhielten zusammen 6,1 % der abgegebenen Stimmen, was einem Zusatz von 1,9 % entspricht. Siehe: BIS

Es ist feststellbar, dass in fast allen Wahlbezirken die SPD am meisten gewählt wurde. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erreichten in den zentral gelegenen Innenstadtvierteln in Eimsbüttel, Bahrenfeld, Ottensen sowie Sankt Pauli, Sankt Georg und in der Neustadt die meisten Stimmen. DIE LINKE konnte einzig im Wahlkreis Kleiner Grasbrook / Steinwerder vor den anderen Parteien abschneiden. Siehe: Statistisches Amt

Die konstituierende Sitzung der Bürgerschaft, also das erste Treffen aller 123 gewählten Abgeordneten, wird heute, dem 18. März 2020, um 13:30 Uhr wegen des Corona-Virus ohne Publikum stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.