Der ECHO-Eklat und die Medien

Wir haben uns einen Überblick über die Berichterstattung zum ECHO-Eklat verschafft und können euch nun Folgendes berichten:

Die BILD

In der BILD heißt es zum ECHO-Vorfall, dass das Album ,,Jung brutal, gutaussehend 3″ und der Song ,,0815″ den Anstoß gegeben hätten. Sie sagen auch, dass sich in dem Lied ,,0815″ antisemitische Texte befänden. Zu dieser Behauptung zitieren sie die Zeile ,,Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen”.

Sie berichten auch in kurzen Zusammenhängen von anderen Künstlern.

Die ZEIT

Die ZEIT berichtet über die Meinung des ECHO-Preisträgers Klaus Voormann. Sie kritisiert auch das ECHO-Konzept. Ihrer Meinung nach hätten die Rapper keinen ECHO bekommen sollen.

Andere Medien

Andere Medien, wie der SPIEGEL und die FAZ, sind derselben Auffassung wie die ZEIT und die BILD: Die Rapper hätten keinen ECHO bekommen sollen und ihre Texte seien antisemitisch und frauenfeindlich. Viele belegen ihre Aussagen mit denen von Künstlern.

Elisabeth, Zelda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.