Der ECHO-Eklat: Die Musiker

 Die Musiker

Der ECHO  war ein deutscher Musikpreis, der 1992 erstmals verliehen und bis 2018  für herausragende Leistungen nationaler und internationaler Künstler oder Musikproduzenten vergeben wurde. Die Preisverleihung fand dieses Jahr am 12. April statt. Der Preis wurde dieses Jahr zum 27. Mal verliehen.

Das Album

Das  Album „JBG3″ („Jung, brutal, gutaussehend 3″) von Farid Bang und Kollegah wurde in den Kategorien „Album des Jahres” und „Hip-Hop/Urban National” nominiert. „JBG3″ ist das dritte Kollaborationsalbum der beiden Deutsch-Rapper und erschien letztes Jahr am 1. Dezember. Einige Wochen später gab es Gerüchte, ob ihr Album „JBG3″ überhaupt für den ECHO nominiert werden dürfe. Die Kritik konzentrierte sich auf die Textzeile „Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen”. Es wurde aber bestätigt, dass das Album nominiert bleibt.

Finden sich Antisemitismus, Homophobie und Frauenfeindlichkeit in dem Album wieder?

Den beiden Deutsch-Rappern wird Antisemitismus vorgeworfen. In dem Song „0815″,  sagt der Deutsch-Rapper Farid Bang: „Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen”. Auschwitz war eines der Konzentrationslager, in denen die Nationalsozialisten Millionen von jüdischen Menschen im zweiten Weltkrieg ermordeten.

Ihnen wird auch Homophobie und Frauenfeindlichkeit vorgeworfen. Kollegah und Farid Bang benutzen allein schon in ihrem Song „All Eyes on us” sechs Mal das Wort „Nutten” und drei Mal das englische Wort „Bitches”. In weiteren Liedern wie „Ave Maria” sind Textzeilen wie „Ich fick sie, bis ihr Steißbein bricht” zu finden. Das spricht für Gewalt gegenüber Frauen.

Ähnlich gewalttätige Textzeilen finden sich in dem bereits oben erwähnten Lied „0815″: „Und nach einem Schlag denkst du, dich hätt’ ein LKW überfahr’n/ als wärst du auf dem Weihnachsmarkt”. Die Textzeile weist auf den Anschlag auf dem Breitscheidplatz in Berlin im Dezember 2016 auf dem Weihnachtsmarkt hin. Dort fuhr ein Mann mit einem LKW in eine Menschenmenge hinein, wobei viele Menschen ums Leben kamen. In demselben Lied verwenden die Rapper die Textzeile „Mach dein Bahnhofsgetto zu Charlie Hebdo”, was auf den Anschlag auf die Zeitung Charlie Hebdo am 07.01.2015 hinweist. Die beiden Rapper sagen mit dieser Textzeile, dass man seinen Bahnhof in seiner Stadt terrorisieren soll.

Diese ganzen Textzeilen sind Hinweise für Gewalt und Terror.

 Emilia, Isabella

Eine Antwort auf „Der ECHO-Eklat: Die Musiker“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.