Die Valentinstagsbox

Die Schülersprecher*innen „The Guardians of the MRG“ haben passend zum gestrigen Valentinstag eine Valentinstagsbox gegenüber den Klassenbüchern im Hauptgebäude aufgestellt, in welche man nette Briefe für andere Leute einwerfen konnte. Die Briefe sollten in einen bunten Umschlag gelegt und mit dem Namen und der Klasse der empfangenden Person versehen werden.

Gestern, am Valentinstag, wurden die Briefe sortiert und anschließend in den ersten beiden Unterrichtsstunden verteilt. Es wurde geschätzt, dass die Schüler*innen 200 bis 300 Briefe geschrieben haben. Die Schülersprecher*innen sehen dies als sehr gelungenes Projekt, da besonders die jüngeren Klassen so etwas durch Corona vorher nicht erleben konnten, und empfehlen,  dieses Projekt auf jeden Fall in den kommenden Jahren weiterzuführen. Die Box wurde sehr viel von den jüngeren Klassen genutzt, jedoch waren auch viele Briefe von den älteren Jahrgängen dabei. Die Briefe waren allerdings größtenteils nicht in bunten Umschlägen verpackt. Manchmal waren es einfach gefaltete Collegeblock-Zettel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.