Schülerrat – Wofür es das Gremium eigentlich gibt

Kennt ihr den Schülerrat? Nein?! Habt ihr nicht einmal irgendwo einen Zettel gesehen, auf dem stand: „Der Schülerrat trifft sich! Blablabla …“? Wahrscheinlich habt ihr spätestens dann mit dem Lesen aufgehört. Doch es lohnt sich, weiterzulesen. Mit der Wahl des neuen Schulsprecher*innenteams ist unser Schülerrat nun vollzählig. Hier erfahrt ihr, was das für ein Gremium ist und wofür es diesen gibt.

Wofür gibt es einen Schülerrat?

Es gibt den Schülerrat, um die Interessen der Schüler*innen zu vertreten. Diese werden in in den monatlich stattfindenden Sitzungen besprochen. Die Mitglieder wählen Vertreter*innen in andere Gremien: in die Schulkonferenz und in den Kreisschülerrat (§ 63-66 Hamburgisches Schulgesetz).

Wer ist im Schülerrat?

Jeder ab der fünften Klasse kann in den Schülerrat gewählt werden: Im Schülerrat des MRG sitzen nämlich je zwei Klassensprecher*innen pro Klasse und zwei Tutsprecher*innen pro Profil-TuT-Gruppe. Und auch die Schulsprecher*innen sind im Schülerrat vertreten. Also sind insgesamt 58 Schüler*innen im Schülerrat vom MRG plus das siebenköpfige Schulsprecherteam „Team 7“. Der Verbindungslehrer ist Herr Trost.

Wenn ihr ein großes Anliegen habt, wisst ihr ja nun, dass ihr euch nur an eure Klassensprecher*innen wenden braucht und sie bitten könnt, eure Idee im Schülerrat bestmöglich durchzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.